Gesundheitsvorsorge


KwaZulu NatalPartys statt „Smarties“: Wer unterwegs auf das Einschmeißen von bunten Pharma-Pillen verzichten möchte, sollte vor Reiseantritt einen kompetenten Tropenarzt konsultieren. Tipp: www.gesundes-reisen.de

Standardimpfungen gegen Diphterie, Tetanus, Polio, Masern, Mumps, Röteln, Virusgrippe, Hepatitis A/B, Varizellen und Zoster gehören in jeden Impfausweis. Ebenso sollte eine Auslandskrankenversicherung im Reisegepäck nicht fehlen.

Die Infektionskrankheit Cholera tritt immer wieder epidemieartig in weiten Teilen Afrikas, Lateinamerikas und Asiens auf. Gelbfieber wird durch den Stich der Aedes-Mücke übertragen und führt zu hohem Fieber mit Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen. Die Malaria zählt zu den größten Übeln der Tropen, Überträger ist die Anopheles-Mücke. Die Patienten leiden an Fieberschüben, Gliederschmerzen, schweren Magen-Darmstörungen und Nierenschäden. Die Tollwut wird durch den Biss oder den direkten Schleimhautkontakt eines infizierten Tieres auf den Menschen übertragen. Typhus ist eine Infektionskrankheit, die gerade in Regionen mit geringem Hygienestandard sehr verbreitet ist. Eine weitere Gefährdung stellt die Meningitis dar, der aktuell in Bahia mehrere Infizierte erlegen sind. In Südwestasien hingegen wird eine Impfung gegen Meningokokken empfohlen. Die Japanische Encephalitis wird durch den Stich infizierter Culex-Mücken übertragen und ist in des ländlichen Gebieten Südostasiens recht verbreitet.

Es gilt: Kochen, braten, schälen oder vergessen!

Advertisements


Kategorien:Magazine

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: