Last Exit Krabi


su311Als der Bus in dem staubigen Nest Krabi Town hält, denke ich, es handelt sich vielleicht um einen Irrtum. Die Stadt wirkt schmuddelig und trostlos, und ich kann gar nicht glauben, dass hier die schönsten Urlaubsparadiese Südthailands liegen sollen. Später am Abend stelle ich aber fest, dass es doch ganz gemütlich ist. Das Städtchen wird von vielen Travellern auf der Durchreise nach Phi Phi, Ko Lanta und der weiteren Inselwelt wegen seiner günstigen Unterkünfte und anderer Annehmlichkeiten geschätzt, die gestresste Reisekasse kann etwas aufatmen. Eine ganze Reihe vorzüglicher Restaurants bieten Leckeres für wenig Geld und in den gemütlichen Cafés & Kneipen an der Uferstraße des Krabi River trifft sich die internationale Rucksackszene und tauscht Informationen aus. Die Internetcafés sind bestens ausgestattet und haben Highspeed-Verbindung, so dass man auch Skypen kann. Für Visaangelegenheiten gibt es ein Immigration Office.

Die Umgebung Krabi Towns ist umso eindrucksvoller. Ao Nang, Rai Ley Beach, Phi Phi und die vielen geschützten Inseln bestechen durch spektakuläre Landschaften. Bizarre Karstfelsen wachsen steil und turmhoch aus dem Land und dem Meer, weiße Strände und Palmenhaine säumen die Ufer des Marine Nationalparks Phang Nga Bay. Allerdings hat sich das herumgesprochen, weshalb es gelegentlich recht voll werden kann. Besonders in den Tagen um Vollmond trifft sich tanzfreudiges Partyvolk aus aller Welt, vom Althippie bis zum Technojünger, und lässt es auf den Fullmoon Beachparties rund um Krabi ordentlich krachen.

15 km von Krabi Town hat sich der Ao Nang Beach zwar innerhalb kürzester Zeit vom Geheimtipp unter Rucksackreisenden zum Traumstrand für Pauschaltouristen gemausert, aber trotzdem herrscht immer noch relaxte Stimmung. Die Neubauten fügen sich ganz gut in die Landschaft, größere Bausünden wurden bisher nicht begangen. Der Strand mit seiner grandiosen Felsenkulisse und Blick auf die Inseln der Phan Nga Bay ist umwerfend. Für Aktivurlauber werden Tauchausflüge, Treckingtouren oder Kochkurse angeboten. Man erreicht Ao Nang von Krabi aus mit dem Chickenbus, Abfahrt an der Uferpromenade alle 10 Min., oder man mietet sich ein Moped, die Landschaft ist einmalig schön.

Man erreicht Krabi mit dem Flieger von Bangkok oder Phuket und auf dem Landweg mit dem Bus. Direkte Fähren von Phuket nach Krabi gibt es nicht, es fahren aber vormittags zwei Expressboote von Phuket nach Phi Phi Island, und von dort zeitlich abgestimmt zwei Boote nach Krabi, so dass man es bequem an einem Tag schafft. Auch von Bangrong über Koh Yao Noi verkehren täglich Fähren. Eine weitere Alternative ist die Fähre von Phuket direkt nach Ao Nang.

Gut zu wissen:

Cha Guest House
45 Uttarakit Road
075 611 141, 075 621 125
Email: chaguesthouse@hotmail.com

Chan Cha Lay Guesthouse
55 Utarakit Road Maung Krabi
075 620 952, 019 780 881
www.geocities.com/chan_cha_lay

9783940777010© GEPOSTET VON IGOR TIELMAN 04/09


Advertisements


Kategorien:Asien

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: