Barbados: Fliegender Fisch und Reggae zu Ostern


Ostern feiern auf eine andere Art: Während der Ostertage finden auf Barbados gleich zwei Festivals statt, das Oistins’ Fish Festival vom 23. bis zum 25. April und das Barbados Reggae Festival vom 25. April bis zum 1. Mai 2011.

Ganz im Zeichen des Fisches steht das beliebte Oistins’ Fish Festival, das im südlich gelegenen Fischerdorf Oistins stattfindet. Der Flying Fish ist die unbestrittene Spezialität für die Bajans, die Einwohner von Barbados, und wird dementsprechend gebührend gefeiert. Auf den Teller kommt der Fliegende Fisch meist zusammen mit „Cou-Cou“, einer Mischung aus Okra und Maismehl. Eines der Highlights auf dem Festival ist sicherlich der große Filetier-Wettbewerb.

Besucher des Fish Festivals genießen allerdings nicht nur fangfrischen Fisch, sondern auch die inseltypischen Calypso- und Reggae-Klänge, die aus jedem Straßenwinkel ertönen.

Ausgiebige Reggae-Musik erklingt vor allem auch während des einwöchigen Haupt-Reggae-Events der Insel: Das Barbados Reggae Festival lockt mit internationalen und lokalen Vollblutmusikern sowie heißen Rhythmen samt obligatorischer Reggae Beach Party. Die erwarteten 12.000 Besucher können an mehreren Plätzen der Insel verschiedenste Richtungen des Reggaes genießen sowie ausgiebig auf den zahlreichen Veranstaltungen rund um die Insel feiern. Absoluter Megastar auf dem diesjährigen Festival ist Wyclef Jean. Doch auch Grammy Award Gewinner Beenie Man und die jamaikanische “Queen of Dancehall” Lady Saw, geben ihre Performances zum Besten.

Ein typischer Osterbrauch der Bajans ist auch das Drachensteigen. Familien mit ihren Kindern sind auf der Insel genauso wie Erwachsene mit ihren bunten Drachen unterwegs.

Eine süße Spezialität an Ostern sind die „Hot Cross buns“: Die würzig-süßen Osterbrötchen mit einem Kreuz aus Zuckerguss in der Mitte sind ein aus Großbritannien stammender österliche Essensbrauch, der auf der stark britisch geprägten Insel weitergeführt wird. Am Karfreitag sowie Ostersonntag steht bei vielen Familien natürlich ebenso der Gang in die Kirche auf dem Programm.

Weitere Informationen zu den Festivals unter www.barbados.org/off.htm und www.thebarbadosreggaefestival.com.

Barbados besitzt einer der abwechslungsreichsten Naturlandschaften der Karibik: Auf einer Fläche von 431 Quadratkilometern präsentiert sich die Koralleninsel im Norden mit dramatischen Formationen, die atlantische Bre­cher aus den Felsen geschliffen haben, auf der West- und Südseite mit sanft abfallenden Sandstränden, im Osten als herbe Schönheit mit langen rauen Stränden sowie im Inneren relativ flach mit verstreuten Dörfern und tropisch-grüner Vegetation. Ob aktiv in der Natur, entspannt am Strand oder unterwegs zu eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten – Barbados bietet beste Voraussetzungen für vielfältige Urlaubserlebnisse. Die Uhr tickt etwas langsamer auf dieser Insel; ideal also, um jeglichen Stress hinter sich zu lassen. Der Zeitun­terschied zu Kontinentaleuropa beträgt während unserer Sommerzeit minus sechs Stunden (MESZ -6). Weitere Informationen unter www.barbados-karibik.de und www.visitbarbados.org.

Quelle: Pressemitteilung Global Communication Experts GmbH, Foto: (c) cybertours-x Verlag

Advertisements


Kategorien:Termine

Schlagwörter: , , , ,

1 reply

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: