Fototasche – Packliste für Reisefotografen


_DSC04728

Eine Blaupause für alle Ansprüche ist schwierig zu erstellen, von daher hier eine Liste für ambitionierte Reisefotografen, die sich aufgrund von eigenen Erfahrungen bewährt hat:

  • DSLR Nikon D3 für hochwertige Aufnahmen unterwegs. Mit dem FX-Vollformatsensor (36 x 23,9 mm) und den hohen ISO-Werten lassen sich sowohl erstklassige Sportfotos als auch Sonnentergänge aus der Hand schießen. Für Schnappschüsse und Videos (HD-Format) eignet sich eine kleinere DSLR wie die Nikon D5000. Eine preiswerte und leichte Kamera wie Kodak EasyShare C533 o. ä. macht gute Bilder und kann in gefährlichen Einsatzgebieten mit hoher Diebstahlrate nützlich sein. Alternativ experimentieren viele Reisefotografen mit der modernen Smartphone-Fotografie, aber in Krisengebieten eher ungeeignet.
  • Obektiv Sigma  50 – 500 mm DG 1:4.5 – 6.3 APO HSM, mit optischem Bildstabilisator, ideal in Ergänzung mit einer hochwertigen DSLR für höchste Ansprüche in der mobilen Sport- und Reportagefotografie. Zusätzliche Weitwinkel oder Makros erhöhen die Möglichkeiten, aber auch das Reisegewicht.
  • Externer Blitz als Aufheller für Nikon D5000, z. B. Bilora Digital-B D40 AF-N, preiswert und zuverläßig.
  • Tonaufnahmegerät Olympus LS5, ideal für Interviews und O-Töne, der Ton kann später mit Adobe Premiere oder Final Cut Pro in die Videoaufnahmen einer DSLR kopiert werden. Anschluss eines externen Mikrofons (möglichst batteriebetrieben) ist möglich. Für Interviews mit starken Hintergrundgeräuschen empfiehlt sich der Gebrauch eines Ansteckmikrofons beim Gesprächspartner. Ein Kopfhörer (möglichst geschlossen) sichert die Tonqualität bei der Aufnahme.
  • Zubehör: Sonenblenden, Kamera-Regenschutz, Pinsel, Ersatzakkus, Speicherkarten, Schraubenzieher, Taschenlampe, Draht, Klebeband, Batterien, „Duschhaube“ für Aufhellblitz, Ladegeräte für Akkus, Reinigungstuch, USB-Stick, Adapter für Stecker, Sicagel, Tischstativ für ruhige Videobilder, Monopod zum Ausziehen für ungewöhnliche Perspektiven, Kartenlesegerät mit USB-Kabel, Laptop (nach Bedarf), Pol- und UV-Filter, Handtuch für Kamera-Schutz bei Tagesexkursionen mit Rucksack, Plastikbeutel (wiederverschießbar).
  • Tipps & Tricks: LED-Stableuchte aus dem Baumarkt, Wunderkerze, Schwarzlichtröhre oder einfaches Knicklicht sind für Spezialeffekte vor Ort ideal. Ein weißes Spannbetttuch kann als Hintergrund für mobile Porträtaufnahmen dienen. Faltbare Reflektoren (Sunbounce Sun-Mover) helfen bei der perfekten Lichtführung von improvisierten Model-Shootings und wiegen nur ein paar Gramm.
  • Fester Arbeitsablauf: Jeden Tag Akkus laden, Objektive säubern, frische Speicherkarten einlegen, Einstellungen der Kameras überprüfen, Bilder sichern und Fototasche für den nächsten Einsatz packen. Liste mit geplanten Motiven erstellen. Vor der Fotoreise den Sensor reinigen lassen.
  • Transport der Ausrüstung: Fotokoffer B & W Outdoor Case, Sicagel gegen Staub und Feuchtigkeit (auch Zeitungspapier im Fotokoffer kann Luftfeuchtigkeit in den Tropen aufsaugen), dazu einen unauffälligen Tagesrucksack/Stoffsack für Exkursionen wählen. Der Fotokoffer sollte unterwegs in einen dezenten Müllsack o. ä. gewickelt werden, damit keine Diebe angezogen werden. Für teures Equipment empfiehlt sich ohnehin eine Versicherung gegen Diebstahl und Raub (Angebote z. B. auf der Messe Photokina oder von Foto Brenner Versand).
  • Bildbearbeitung: Nikon bietet für die RAW-Konvertierung die kostenlose Software Capture NX-D auf der eigenen Homepage zum gratis Download an. Adobe Lightroom und Adobe Photoshop bieten auch in der preiswerten Elements-Version jede Menge kreative Möglichkeiten der Bildgestaltung.

Workshops Reisefotografie:

www.akademie-fuer-publizistik.de

www.neue-schule-berlin.com

www.freelens.com

www.calumetworkshops.de

www.freiraum-fotografie.de

 

© Text und Foto by Ralf Falbe 11/2014

Advertisements


Kategorien:Magazine

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: