Grand Départ Tour de France 2015


Am 26. März wurde die diesjährige Tour de France 2015 in der niederländischen Stadt Utrecht offiziell eröffnet. Am 04. Juli wird hier – nach fünf Jahren Pause nun wieder in Holland – mit einem 13,7 Kilometer langen Time-Trial die Grand Départ Tour starten. Zur Eröffnung dieses großen Sportevents erschienen nicht nur der Direktor der Tour de France, Christian Prudhomme, sondern auch ehemalige Radrenn-Champions wie Jan Janssen und Joop Zoetemelk in Utrecht. Das 100-Tage-Programm bis zum Start im Juli wurde im Rahmen von Videoprojektionen – unterlegt durch Live-Musik – am Jaarbeursplein vor dem Rathaus gefeiert. Fünfzig Künstler verwandelten die Nacht mit Hilfe von elf gigantischen Projektoren in ein visuelles Spektakel.

Radfahren hat in Utrecht ein große Tradition, rund 25.000 Fahrräder sind hier täglich auf den wichtigsten Routen unterwegs. Es gibt eigens eingerichtete Parkhäuser (Pop Up Parking) mit Kapazitäten für bis zu 12.500 Rädern, Verkehrsschilder und Radwege. Studien zufolge radeln bis zu 60 Prozent der Einwohner Utrechts (330.000) mit dem Fahrrad in die Innenstadt statt das Auto zu benutzen. Das Selbstverständnis der niederländischen Fahrradstadt paßt augenscheinlich perfekt zu der berühmten Sportveranstaltung.

Die erste Etappe wird am Samstag, den 04. Juli, mit einer individuellen Zeitfahrt beginnen. Eine flache Strecke führt die Radrennfahrer quer durch die Stadt, auch über Kopfsteinpflaster und durch enge Gassen. Passiert werden das historische Zentrum, Galgenwaard Stadium des FC Utrecht, Utrecht Science Park (Forschungspark), das Eisenbahnmuseum und als Ziel der Utrechter Hauptbahnhof. Der Grand Départ wird dann in einer zweiten Etappe am 05. Juli eine Schleife in den Norden nach Zeeland fahren. Im Vorfeld des Events wird sich Utrecht gelb färben – zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen sind geplant.

Sehenswürdigkeiten: Domturm, über 600 Jahre alt und mit 112 Metern Höhe ein beliebter Aussichtspunkt über der Stadt. Dom Under, seit 2014 eine unterirdische Ausstellung zwischen den Säulen des gotischen Doms mit Reliquien der 2000 Jahre alten niederländischen Geschichte. Centraal Museum, hier finden sich Gemälde von Jan van Scorel sowie die größte Rietveld-Kollektion der Welt. Utrecht Science Park, ein Kernstück der wissensgestützen Wirtschaft mit preisgekrönter Architektur von international gefeierten Meistern wie Rem Koolhaas oder Wiel Arets. In der historischen Altstadt lassen sich Grachten und Werften erkunden, gesäumt von modernen Boutiquen, Restaurants und Kaffeehäusern. Nicht umsonst gilt Utrecht unter Kennern als „Klein-Amsterdam“. Visit-Utrecht bietet Besuchern eine kostenlose „Utrecht City Guide App“ zum Download für das Smartphone an.

Utrecht ist verkehrsgünstig im Herzen der Niederlande gelegen und bequem mit dem Zug oder Auto zu erreichen. Wer mit dem Auto anreist, der kann auf einem der P+R Parkplätze rund um die Stadt parken. Der internationale Flughafen Amsterdam-Schiphol ist mit der Bahn 30 Minuten entfernt.

© Text u. Fotos by Ralf Falbe. Mit freundlicher Unterstützung durch das Niederländische Büro für Tourismus & Convention NBTC.

Advertisements


Kategorien:Europa

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: