Neuerscheinung: Der Bildermarkt


Die Branchenlage für freie Bildjournalisten ist nicht gerade rosig. Viele kämpfen heute um das reine wirtschaftliche Überleben – ein traditionelles Geschäftsmodell befindet sich vielerorts auf Talfahrt. Was also tun im Kampf gegen Dumping-Angebote und Existenznot? Der erste Schritt führt hier zum eigenen Portfolio und der Sichtbarkeit für neue Kunden.

Positionierung, Selbstvermarktung via Website, SEO, Blog und Social Media-Kanäle werden immer wichtiger. Ferner gilt es, sich neue Einkommensquellen zu erschließen. Über ein eigenes Blog oder die eigene Website lassen sich Shop-Module verschiedenster Art integrieren, ebenso Google AdSense. Eigene Fotobücher – nicht selten via Crowdfunding finanziert – schaffen zusätzliche Reichweite und Einnahmen. Kenntnisse im Bereich Multimedia und Postproduktion können ebenfalls neue Kunden überzeugen.

Online-Workshops, Webinare, Vorträge oder Fotoreisen ernähren mittlerweile nicht nur freie Bildjournalisten, sondern auch viele Reisefotografen. Andere haben sich durch Zuverlässigkeit, Qualität und Netzwerke Sponsoren für hochwertige Reportagen erschlossen.

Video-Portale wie Storyhunter experimentieren mit neuen Techniken wie Moblíle Journalism oder Drohnen-Fotografie. Sportfotografen finden u. a. bei Outdoor-Firmen Lohn und Brot, die zunehmend Werbekampagnen in Form von „Editorial Approach“ inszenieren.

Aber: Den Königsweg gibt es nicht. Selbst berühmte Fotojournalisten erhalten oft genug auf ihren „Cold Pitch“ keine Antwort. Ohne Durchsetzungsvermögen, Ausdauer und harte Arbeit wird es auch künftig nicht gehen.

Zum Download bei Neobooks

© Text von Ralf Falbe 07/2017

Advertisements


Kategorien:Magazine

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: